+++ Der Sektionslehrgang findet vom 25.10. Start 17:30 Uhr bis zum 27.10.2019 statt. +++

Sektionslehrgang 2018

Zum jährlichen Sektionslehrgang trafen sich vom 26.10.-28.10.18 34 Aikidokas aus 9 Vereinen von Bayern, Baden-Württemberg und Hessen um gemeinsam 4 Trainingseinheiten à 1 1/2std. zu absolvieren.
Als Trainer waren Gerhard Mai (6. Dan Aikido) und Stefan Hopf (4. Dan Aikido), beide vom Aikido-Centrum Bachtal, angereist.
Nach gemeinsamen Aufwärmübungen wurden die Gruppen getrennt. Gerhard Mai übernahm die Gruppe der Dan-Träger. Hier wurden speziell Dan-Techniken: der Atemkraftwurf (Kokyo-Nage), Eckenkippwurf (Sumi-Otoshi), Himmel- und Erdewurf (Tenchi-Nage), sowie Techniken mit Waffen (Jo = Stab, Bokken = Schwert, Tanto = Messer), trainiert. Stefan Hopf übernahm die Schülergruppe, in der alle Kyu-Grade vertreten waren. Die Techniken der Kyu-Grade sind nach Schwierigkeitsgraden aufgebaut, so dass jeder „seine“ Techniken trainieren durfte. Auch die Fallschule kam nicht zu kurz. Diese ist wichtig um verletzungsfrei der Technik zu entkommen, aber auch entscheidend für die Fitness und die Beweglichkeit.
Ein Highlight waren die Dan-Prüfungen am Samstag. Nach der Vormittags-Einheit startete Joachim Vietzen vom VFL Ulm zum 4. Dan. Die Prüfung begann mit der Abfrage der Vorkenntnisse: 2. und 3. Kata, Dan-Techniken und freie Stab- und Messerformen. Danach folgte die Prüfung mit: 4. Kata; Techniken der leeren Hand, Jo- Tanto- und Bokkentechniken; Verkettungen; vorgeschriebene Bokkenformen und zum Schluß ein Randori gegen 2 Angreifer, harte Form. Alles in allem dauerte die Prüfung ca. 1 Stunde.
Nach der Nachmittagseinheit begann die Prüfung von Christoph Bell von der TG Geislingen zum 3. Dan. Die Prüfung begann mit einer Überprüfung des bisherigen Standes: Techniken aus dem Kyu-Programm; 2. Kata, Dan-Techniken, freie Stabformen.
Zur Prüfung selbst gehört: 3. Kata; Techniken Hanmi-hantachi (Nage sitzend, Uke greift im Stehen an); vor-geschriebene Techniken mit Tanto; Randori mit 2 Angreifern, weiche Form.
Christoph Bell wechselte sich mit Sandra Müller und Francisco Puyol Heredia, beide TV Braunfels ab, wel-che Ihre Prüfung zum 1. Dan ablegten. Hierfür wird folgendes gefordert: Überprüfung der Techniken aus dem gesamten Kyu-Programm. Zur Prüfung selbst: 1.Kata; Dantechniken, Randori.
Nachdem alle 4 ihre Prüfungen bestanden haben, konnte dies bei einem gemeinsamen Abendessen im Eberbacher Hof ausgiebig gefeiert werden. Nach der letzten Trainingseinheit am Sonntag wurden Gerhard Mai und Stefan Hopf die silberne Ehrennadel für Ihre unermüdlichen Verdienste in der Lehr- und Verband-stätigkeit verliehen.
Nach diesem erfolgreichen Wochenende wurde noch am selben Tag der Termin für 2019 festgelegt.

Die Teilnehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.